Download e-book for iPad: Anwenderleitfaden LAN: Grundlagenwissen über Netzwerke by Gisela Frank

By Gisela Frank

ISBN-10: 3322843734

ISBN-13: 9783322843739

ISBN-10: 3528047348

ISBN-13: 9783528047344

Die vorliegende Ausarbeitung solI allen Netzwerkinteressierten in Schulen und Betrieben einen breiten Uberblick tiber die Gesamtthe matik bieten. Ziel ist es, die vielen Einzelinformationen und neuen Begriffe, die dieses Themengebiet mit sich bringt, anschaulich darzustellen und zu erkHiren. Es wurde deshalb ganz bewul3t auf tiefergehende techni sche Einzelinformationen verzichtet, da sonst die Transparenz er heblich leiden wiirde. Allen, die mir bei der Ausarbeitung des Wer kes Hilfestellungen geleistet haben, mOchte ich an dieser Stelle mei nen herzlichsten Dank aussprechen. Dies gilt ganz besonders den Mitarbeitern der Firma Gauch + Sturm, laptop- und Textsy sterne, in Mannheim und den Mitarbeitern der Fa. Schneider & Koch & Co., Datensysteme, Karlsruhe. Mannheim im September 1989 Gisela Frank Inhaltsverzeichnis Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 Die Aufgaben eines Netzes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . three 2 Netzwerkarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . four 2. 1 Offentliche Netze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . four 2. 2 Lokale Netze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . five three Die Verbindungsarten im Netz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 three. 1 Punkt. zu-Punkt. Verbindung (point-to-point-Connection) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 three. 2 Mehrpunkt. Verbindung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 - Der Schnittstellenvervielfacher - Datex.P-Verbindung - Der Multiplexer - Die Konzentratorverbindung four Kabelarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 four. 1 Twisted-Pair.Kabel (verdrillte Kupferkabel . . . . . . . . . . . . . 14 four. 2 Koaxial-Kabel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 four. 2. 1 Cheapernet. Kabel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . sixteen - Ethernet.Norm - Das CSMA/CD.Verfahren - Die BNC-Buchse four. three Ethernet-Kabel (yellow cable), der Transceiver . . . . . . . . . . 18 - Die Controllerplatine four. three. 1 Ethernet. und Cheapernet-Kombination . . . . . . . . . . 20 four. four Glasfaserkabel. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 four. five Polymethyl. Plastikfasem. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 four. 6 Obertragung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen . . . . . . . . 22 four. 7 ISDN-Kabel/IBFN-Kabel. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 four. eight Satelliten und Richtfunk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 five Betriebsarten der eingesetzten Kabel . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 five. 1 Basisband-Verfahren. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Show description

Read Online or Download Anwenderleitfaden LAN: Grundlagenwissen über Netzwerke PDF

Best german_5 books

Read e-book online Formeln und Aufgaben zur Technischen Mechanik: 2 PDF

Die wichtigsten Formeln und etwa one hundred forty vollst? ndig gel? ste Aufgaben zur Technischen Mechanik 2 (Elastostatik, Hydrostatik). Besonderer Wert wird auf das Finden des L? sungsweges und das Erstellen der Grundgleichungen gelegt. Behandelte Themen sind: - Spannung und Verzerrung - Zug und Druck - Biegung - Torsion - Der Arbeitsbegriff in der Elastostatik - Stabilit?

Get Kostenoptimale Verfahren in der statistischen PDF

In der statistischen Prozeßkontrolle stehen eine Vielzahl zum Teil ganz neuer kostenoptimaler Prüfverfahren zur Auswahl. Diese Prüfverfahren, die ökonomische Kriterien und statistische Methoden kombinieren, haben jedoch bisher kaum Eingang in die Praxis gefunden. Das Ziel dieses Buches ist es daher, die Probleme bei der praktischen Anwendung dieser Verfahren zu untersuchen und Möglichkeiten zur Lösung dieser Probleme aufzuzeigen.

Die Ausübung nationaler Wahlrechte im Hinblick auf die - download pdf or read online

Wesentliche Zielsetzungen der four. EG-Richtlinie sind der Schutz von Gesellschaftern und Dritten und die Schaffung gleichwertiger Wettbewerbsbedingungen für Kapitalgesellschaften in der EG. Für die Transformation der Richtlinie in das nationale Recht der Mitgliedstaaten werden zahlreiche Wahlrechte eingeräumt, die es erlauben, spezielle Sachverhalte auf unterschiedliche Weise zu regeln.

Extra info for Anwenderleitfaden LAN: Grundlagenwissen über Netzwerke

Sample text

Ubergeordneles CATV - Nelzwerk Baslsband - Nelzwerk ,: Basisband - Nelzwerk 2 Basisband-Nelzwerk 3 Abb 5-2: Grundkonfiguration eines gemischten BreitbandlBasisbandNetzwerkes 27 6 Netzwerk-Topologien Aus den bis jetzt behandelten Kapiteln wissen wir, daB es verschiedene Verbindungsarten zwischen den NetzwerkteiInehmern gibt, urn Daten zu transportieren. Als Ubertragungsmedium dienen verschiedene Kabelarten. Die Datensignale auf den Kabeln werden entweder nach der Betriebsart des Basisband-Verfahrens oder des BreitbandVerfahrens formatiert.

Dieses Kabel kann au6erdem nicht angezapft werden, d. h. es bietet beziiglich des Datenschutzes absolute Sicherheit, ebenso im Bereich der Zuverlassigkeit. Die Daten werden in Form von Lichtsignalen mit einer sehr hohen Ubertragungsgeschwindigkeit (Milliarden bit pro Sekunde) iibertragen. Es ist gema6 Abbildung 4-8 nur Bruchteile von Millimetern dick. In der Regel kommt Quarzglas zum Einsatz. Zur optischen Dateniibertragung werden elektrische Signale mit Hilfe elektrooptischer Wandler in Lichtsignale umgewandelt, wobei Elektrolumineszenzdioden und Laserdioden verwendet werden.

Die Ubertragungsgeschwindigkeit wird schneller, zwischen Sender und Empfiinger besteht ein stlindiger Gleiehlauf. Die Taktinformation wird im Taktgeber geliefert. Es muG immer das erste Bit eines Datenblocks identifiziert werden. Asynchronverfahren: Bei diesem Verfahren wird die Dbertragung durch ein Startsignal (Startbit) angekUndigt und durch ein Stoppsignal beendet = Start-IStopp-Verfahren; start-stop transmission. Es 1iiGt sieh technisch einfach verwirklichen. ) unter dem BegriffHDLC ubernommen und verbreitet.

Download PDF sample

Anwenderleitfaden LAN: Grundlagenwissen über Netzwerke by Gisela Frank


by Edward
4.0

Rated 4.73 of 5 – based on 29 votes